Vorträge

"Sonderbares und Schmunzelbares“
Kuriose und amüsante Anekdoten aus 800 Jahren Stadtgeschichte
 
Erleben Sie die Stadtgeschichte einmal anders: anhand von zahlreichen Geschichten aus acht Jahrhunderten wird den großen Entwicklungslinien der Stadt nachgespürt.
Dauer: 1 Stunde plus Fragen
 
Termine und Honorar: nach Vereinbarung

 
Es müssten ein Beamer und ein Laptop vorhanden sein.
 
"Bielefelds Weg zur Großstadt“
Die Stadtgeschichte in den letzten 150 Jahren
 
Bielefeld erfuhr nach dem Bau der Köln-Mindener Eisenbahn eine große Entwicklung hinsichtlich von Industrie und Wirtschaft. Die Lebensbedingungen der Menschen veränderten sich dadurch rasant. Spüren Sie diesem historischen Wandel in der Stadtgeschichte nach.
Dauer: 1 Stunde plus Fragen
 
Termine und Honorar: nach Vereinbarung

 
Es müssten ein Beamer und ein Laptop vorhanden sein.

 
„Katholisch, evangelisch, ökumenisch, bielefelderisch“
Bielefelder Kirchengeschichte

 
Schaut man auf die Stadtsilhouette, so prägen die Kirchtürme das Bild. Kirchen erzählen Stadt- und Religionsgeschichte. Entdecken Sie deren Wurzeln im Wandel der Zeit.
Dauer: 1 Stunde plus Fragen
 
Termine und Honorar: nach Vereinbarung

 
Es müssten ein Beamer und ein Laptop vorhanden sein.
Vom Stift zum Stadtteil
"Älter als die Stadt Bielefeld"


Schildesche kann in diesem Jahr sein 1075-jähriges Jubiläum feiern. Erleben Sie bei diesem Vortrag eine „Reise durch die Ortsgeschichte“ von der Gründung der adeligen Marswidis im Jahr 939 bis in die Gegenwart. Sie werden spannende Geschichten zu den Kirchbauten, zum Amt, zum Viadukt, zur Eingemeindung 1930 oder zu den Vereinen und Gaststätten hören. Eindrucksvolle historische Fotografien und Abbildungen lassen die Ausführungen lebendig werden.
Dauer: 1 Stunde plus Fragen

Termine und Honorar: nach Vereinbarung

 
Es müssten ein Beamer und ein Laptop vorhanden sein.
 
Weitere Themen nach Anfrage

Aktuelles


250 Jahre Altes Pfarrhaus Schildesche
siehe unter Beiträge Juni 2021
Wer die Vergangenheit nicht kennt, kann die Gegenwart nicht verstehen und die Zukunft nicht gestalten.
Helmut Kohl

Wer die Enge seiner Heimat ermessen will, reise.
Wer die Enge seiner Zeit ermessen will, studiere Geschichte.

Kurt Tucholsky

Man kann das Leben nur rückwärts verstehen, aber  man muss es vorwärts leben.
Sören Kierkegaard

Nichts ist geeigneter, uns den rechten Weg zu weisen, als die Kenntnis von der Vergangenheit.
Polybios